Die richtige Krankenversicherung

krankenversichert

Quelle: Prostock-Studio/istockphoto

Unsere Leistungen werden von den meisten privaten Versicherungen und Beihilfestellen problemlos erstattet.

Bei den verordneten homöopathischen oder pflanzlichen Medikamenten ist die Handhabung je nach Vertragsinhalt unterschiedlich. Die Beihilfe zahlt nur verschreibungspflichtige Medikamente, homöopathische und pflanzliche Mittel werden in der Regel nicht übernommen.

Sollten Sie als gesetzlich Versicherter eine private Zusatzversicherung besitzen – oder planen, eine solche abzuschließen – achten Sie unbedingt darauf, daß nicht nur eine Leistungserbringung durch Heilpraktiker erstattet wird. Leider werden solche Policen sehr häufig vermittelt. Die Folge: auch wenn ein Arzt die gleichen Verfahren wie ein Heilpraktiker anwendet, bleiben die Patienten auf den Kosten sitzen.

Daher ist es ganz wichtig, daß in Ihrer Zusatzversicherung Leistungen durch ambulante Ärzte abgedeckt sind, optimalerweise sind dies die Verfahren, die im Hufeland-Verzeichnis aufgeführt sind.

Das Versicherungsranking (MAP-REPORT 730, Februar 2010): Map-Report-730

Patientenfall: Sklerodermie-Patient mit Corona

  Ein gut unterstütztes Immunsystem ist bei einer Ansteckung mit Corona essenziell. So hat einer meiner Risikopatienten eine CoVid-19-Infektion gut […]

20.05.2020

Darum sollten Sie auf Süßstoffe besser verzichten

  Light-Produkte sind beliebter denn je, versprechen sie doch süßen Genuss ohne Kalorien. Neuere Untersuchungen aber belegen, dass Süßungsmittel die […]

15.05.2020

Patientenfall: Chronische Borreliose ist heilbar

  Vor einigen Wochen stellte sich eine Frau mit typischen Symptomen einer chronischen Borreliose vor. Mittels me2vie-Sitzungen und einer begleitenden […]

30.04.2020