Sind probiotische Joghurts schädlich?

probiotische joghurts

Quelle: Kim Daniels/unsplash

Probiotische Lebensmittel sollen pathogene (krankmachende) Bakterien aus dem Darm entfernen, die Verdauung regulieren und das Immunsystem stärken – verspricht die Werbung.

Derartige Produkte werden kontinuierlich über die Medien angepriesen. Doch gibt es, laut französischer Studien, bereits seit längerer Zeit die Erkenntnis, daß gerade diese „Lebensmittel“ die Darmflora langfristig zerstören.

Darmbeschwerden durch regelmäßige Einnahme?

Besonders kurios: Wer Lebensmittel dieser Art nach einem längeren Zeitraum wieder absetzt, hat häufig mit Darmbeschwerden zu kämpfen. Viele Verbraucher ziehen die Konsequenz daraus und gehen dazu über, auch weiterhin auf probiotische Lebensmittel zurück zu greifen in der Hoffnung, beschwerdefrei zu bleiben.
Die regelmäßige Aufnahme von probiotischen Lebensmitteln bewirkt bei vielen Patienten derartige Darmbeschwerden, daß ein Arztbesuch unumgänglich scheint.

Zucker und andere Zusatzstoffe

Nicht zu unterschätzen sind auch die versteckten Zuckerstoffe, die sich für den Laien meist hinter klangvollen Namen verbergen. Schließlich enthalten Lebensmittel dieser Art oftmals bis zu fünf Stücke Würfelzucker auf nur 100 ml, oder Zuckeraustauschstoffe die nicht weniger gesundheitsschädlich sind.

Zu allem Überfluß enthalten diese Produkte häufig auch noch künstliche Zusatzstoffe und übersteigerte Aromen, die weit über den eigentlichen Geschmack hinausgehen und bei einigen Menschen gar eine gewisse Abhängigkeit erzeugen können

So machen sich auch Experten mittlerweile ernsthaft Sorgen um die Gesundheit der Verbraucher. Der Wiener Immunspezialist Dr. Wolfgang Graninger konnte beispielsweise nachweisen, daß probiotische Lebensmittel bei Patienten mit vorhandener Immunschwäche sogar schwer wiegende Erkrankungen hervorrufen können. Er mutmaßt, daß diese Produkte sogar als Auslöser für Lungenentzündungen, Blutvergiftungen und Hirnhautentzündungen verantwortlich gemacht werden können.

Die Alternative

… ist ganz einfach: Naturjoghurt! Er enthält ausreichend Laktobazillen (für die Darmflora und das Immunsystem) und ist frei von jeglichen Zusätzen. Pur genossen, oder mit etwas gutem Honig oder Ahornsirup gesüßt – mit frisch geschnittenem Obst – das ist Gesundheit zum Essen!!

Tödliches Risiko Anti-Baby-Pille

  Sie gilt als Meilenstein der Emanzipation und sicheres Verhütungsmittel: die Anti-Baby-Pille. Doch stehen gerade die neueren Pillen-Generationen in Verdacht, […]

18.02.2020

Weniger Kohlenhydrate, mehr Lebensenergie

Autoimmunerkrankungen, Stoffwechselstörungen, Diabetes mellitus Typ 2: Viele Erkrankungen lassen sich durch eine ausgewogene, kohlenhydratreduzierte Ernährung besser vorbeugen und behandeln. Warum […]

13.02.2020

In eigener Sache: Neu auf Facebook!

Sie wollen keine Neuigkeiten aus der Praxis mehr verpassen? Dann schauen Sie auf meiner neuen Facebook-Seite vorbei. Es lohnt sich! […]

06.02.2020